Selbstbildnis 2.0

Wir haben den NXT-Mindstorms-Drucker noch weitere Portraits (u.a. Franz Haniel, Friedrich Schiller) zeichnen/drucken lassen – dann kam ein Schüler (Paul) auf die Idee, dass der Drucker doch auch ein Bild von sich selbst drucken könnte…


Gesagt, getan: Hier ist ein kurzes Video, bei dem unser Drucker am Ende sich selbst zeichnet – ein echt schönes Beispiel für Rekursion… oder doch für Kunst?

Hier sind die Dateie für das Selbstbildnis und die Daten:

https://www.box.com/s/nrik0jzzx9jpy89h7blo

 

Advertisements

4 Gedanken zu „Selbstbildnis 2.0

  1. Gefällt mir wirklich sehr gut! Wurde nur die Software angepasst oder auch der Plotter selbst? Steht der Code zum Download bereit?

    • Die Software wurde für die Ausgabe der Pixelgrafik neu geschrieben. Die Initialisierung (Stift hoch, Papier einziehen, Stift nach links an den Anschlag) ist gleich geblieben, auch wenn dafür keine eigenen Blöcke verwendet wurden.
      Die Bilddatei sollte von der Größe < 120×120 Pixel sein (Richtwert), da sonst der interne Speicher des NXT nicht ausreicht. Die Grafikdatei kann z.B. mit GIMP bearbeitet werden (skaliert, s/w-Wandlung) und dann mit ImageJ in eine Textdatei gewandelt werden. Jeder Bildpunkt erhält dann in der Datei einen Wert (0-255), der sich mit den NXT-G-Dateibefehlen einlesen läßt. Damit das klappt, müssen allerdings die einzelnen Werte nacheinander in der Datei stehen, und Zeilenschalter entfernt werden. Ist nicht ganz so komformtabel bei eine Java-Lösung, bei der der PC die Druckdaten sendet… aber es funktioniert 😉
      Programm mit Beispieldatei zum "Selbstbild" kann ich gerne hier reinstellen die nächsten Tage…
      (Sergej)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.