Roboter-Insekt

Dies ist der Nachbau eines Roboter-Insekts: 6 Beine, von denen je 3 zusammen bewegt werden. Zwei Beine auf einer Seite und das mittlere auf der gegenüberliegenden Seite ergeben immer einen sicheren Halt: Drei Punkte liegen immer in einer Ebene, kann man später in Mathe beweisen oder auf dem Bauernhof anhand eines Melkschemels lernen 😉


Damit die Bewegung koordiniert erfolgt, werden durch die Beinbewegung Schalter betätigt, so dass (in der Theorie) die Stellung der Beine immer bekannt ist.
In der Praxis war der Bewegungsablauf nicht ganz so wie gewünscht – die bewegenden Teile haben sich manchmal etwas verhakt und nicht alle Beine haben den Boden berührt.
Sah trotzdem sehr beeindruckend aus – auch weil die Laufweise von Insekten übernommen wurde (Stichwort: Bionik).
DSC04315Hier ist noch ein weiterer Vertreter aus dem Tierreich:

Eine kleine Spinne, allerdings als unbewegliche Attrappe.

Advertisements